Protest Camp vom 5.9.

07.09.2020

Von unserer BI waren vor Ort, Philip Bauer (Jugendsprecher), Birgit Ruder, Carola Bauer, Jürgen Bauer, Siegfried Huber, Andy Förtsch

Von Links: Siegfried Huber,Andy Förtsch, Carola Bauer, Jürgen Bauer, Philip Bauer


Zweites Bild von Links: Philip Bauer, Birgit Ruder, Tobias Gotthard

Zwischen 19 und 20 Uhr gab es eine Informationsveranstaltung bei der Hubert Galozy, Tobias Gotthardt (Landtagsabgeordeneter FW,) Eva Bulling-Schröter (Ehemalige Bundestags Abgeordente), Sprecherin vom Aktionsbündnis Trassengegner Dörte Hamann und viele andere Personen Sprachen, Informieren und überzeugten diese Trasse zu verhindern! Für die BI Feucht geht es zwar auch um unseren Markt Feucht "Im Grünen", aber viel mehr darum die Stromtrasse durch den Reichswald zu verhindern

Allerdings geht es dabei um viel mehr als "nur" unseren Reichswald. 🚧 Auch eine Verschiebung dahinter kommt für uns aus mehreren Gründen nicht in Frage. Sollte sich Feucht für den Bau "wo auch immer" aussprechen, so würde dies die Probleme nur weiter verlagern.

🌈 Das ist jedoch nicht im Sinne des Erfinders.

Deswegen verbrachten wir die Nacht zusammen mit vielen weiteren Bürgerinitiativen und Trassengegnern die Nacht im Protest-Camp-2020 in Wallnsdorf E.


Vielen Dank an alle Redner, Beteiligten, Verantwortlichen, für die Verköstigung und natürlich Herrn Werner Köstler der uns sein Feld für die Veranstaltung zur Verfügung stellte. 👍
Das war unserer Meinung ein gelungenes Camp.

Autor: Andy Förtsch