Aktion Liegender Strommast

06.11.2020

Moosbach - Unsere Bürgerinitiative Rettet den Reichswald, Stoppt die Stromtrasse setzt gemeinsam mit der Bürgerinitiative Ja zu Reichswald Nein zur Juratrasse ein Zeichen für unseren Reichswald!

Die Bürgerinitiative Ja zum Reichswald - Nein zur Juratrasse lud heute Abend zur Aktion Liegender Strommast ein. Unsere Bürgerinitiative Feucht - Rettet den Reichswald- Stoppt die Stromtrasse hat hierbei unterstützend daran teilgenommen, denn gemeinsam haben wir schließlich alle ein Ziel, den Bau der Juraleitung und somit auch die massive Rodung von Bäumen zu verhindern. Es ist unser Wald - aber auch unser Wille, was damit und darin passiert, auch wenn hier für weite Teile der Staatsforst zuständig ist.Deshalb erzeugten wir zusammen ein Fackel und Lichtermeer auf gerader Linie, welche abgesteckt war und im ganzen einen liegenden Höchstspannungsmast (75 Meter) ergab. Zusätzlich wurde das ganze aus der Luft mittels 3 Drohnen medial festgehalten, um zu den Verantwortlichen ein Zeichen zu senden was wir von der Stromtrasse halten! Auch aber möchten wir mit diesem Zeichen noch all jene Bürger die sich bisher damit noch nicht befasst haben, unseren Bürgern denen es egal ist, sowie denen die leider noch immer nichts von diesem Neubau wissen nahelegen: Wenn wir uns nicht alle für unseren Reichswald einsetzen wird es unserem Reichswald die nächsten Jahre ziemlich schlecht, ja wenn nicht sogar übel ergehen. Einen, unter Schutz stehenden Wald, immer weiter abzuholzen kommt für uns nicht in Frage! Wir bitten euch Alle hier nicht zu denken, ach die Bürgerinitiativen werden das schon machen oder es schaffen das die Juraleitung nicht kommt, nur weil ihr seht das wir etwas unternehmen, sondern schließt euch eine der beiden Bürgerinitiativen oder vielleicht sogar allen beiden Bürgerinitiativen mit an! Einzeln sind wir allein, zusammen doch eine ganze Menge die etwas bewirken kann.



Autor: Philip Bauer Bilder: Andy Förtsch